Wohnungssuche in Sydney. Wo haben wir unsere Wohnungen eigentlich gefunden? Warum WohnungEN (Mehrzahl)? Weil wir umgezogen sind! Warum das?!

Gaaaanz langsam! Ähnlich wie mit »der Jobsuche, hatte ich auch vor der Wohnungssuche in Sydney ziemlich Bammel. Man hört nur Horrorgeschichten, dass es in Sydney fast unmöglich ist vernünftige WG’s zu finden. Zu teuer, zu abgeranzt, generell alles zu verrückt. Ich kann euch beruhigen, so verrückt ist es nicht!

Wir haben unsere erste Wohnung nach nur einem Tag in Sydney bezogen. Das Einzige, an was man sich wirklich gewöhnen muss sind die Preise.

Wobei…lass uns das doch mal durch rechnen:

Wir zahlen als Pärchen um die $380 die Woche. Das sind ungefähr €250, also €1.000 im Monat für uns beide in einem relativ gut ausgestattetem WG-Zimmer. Wenn man bedenkt, dass wir in Berlin nicht zusammen gewohnt haben, ich für meine 1-Zimmer-Wohnung um die €500 im Monat und Chris für sein WG-Zimmer €350 bezahlt hat, ist es so viel teuerer doch gar nicht, oder? Jetzt muss ich zugeben, dass man bei der Wohnungssuche in Sydney als Single wirklich einen Nachteil hat. Möchte man ein privates Zimmer beziehen, ist es für eine einzelne Person meist gar nicht so viel günstiger, als für ein Pärchen. Deshalb teilen sich viele Alleinreisende ein Zimmer mit Fremden, um einen einigermaßen bezahlbaren Mietpreis zu haben. In unserer WG gibt es nur ein einziges Einzelzimmer, was deutlich günstiger ist als die Doppelzimmer. Unsere Mitbewohnerin zahlt $260 die Woche. In das Zimmer passt aber auch wirklich nicht viel mehr als ein Bett und ein Schrank.

Also, unsere Erfahrung zeigt, dass es Pärchen hier ausnahmsweise mal leichter haben. Dennoch: auch als Alleinreisender müsst ihr bedenken, dass ihr hier deutlich mehr verdient. Vielleicht hat ja auch jemand von euch andere Erfahrungen gemacht und ein günstigeres Privatzimmer gefunden? Lasst es uns gern wissen.

Wohnungssuche in Sydney

Wo haben wir unsere Wohnungen denn nun gefunden? Ganz einfache Antwort: auf Facebook. Dort gibt es mittlerweile so viele Gruppen, dass man Gumtree, Flatmatefinders und ähnliches eigentlich gar nicht mehr braucht. Hier können die Leute direkt angeschrieben werden. So habe ich direkt an meinem ersten Tag in Sydney zwei Wohnungsbesichtigungen gehabt und ein Zimmer genommen. Am nächsten Tag konnten wir einziehen.

Wohnungssuche in Sydney erfolgreich

Eingang zu unserer 1. WG in Sydney

Vorsicht

Unsere erste Wohnung befand sich in Stanmore. Das Negative: die Vermieterin wohnte mit im Haus und wollte keinen Vertrag unterzeichnen. Auch Überweisungen hat sie nicht angenommen, sie wollte ausschließlich Cash sehen. Normalerweise sollten da alle Alarmglocken läuten! Allerdings hat mir ein Deutscher die Wohnung gezeigt, der auch schon länger dort wohnte und meinte das läuft alles ganz gut. Da ich Sorge hatte, nichts Besseres zu finden und wir auch schnell eine Wohnung brauchten, habe ich nicht weiter darüber nachgedacht und ihr die Kaution von über $1.000 beim Einzug überreicht.

Mein Tipp →

Seid schlauer als wir es sind!

Nichtmal unsere eigens geschriebene Bestätigung, dass wir die Kaution gezahlt haben wollte sie unterschreiben. Da fingen wir dann auch langsam an nervös zu werden. Allerdings haben unsere Mitbewohner, mit denen wir uns sehr gut verstehen ja das Gleiche gemacht. Die sind ja auch nicht auf den Kopf gefallen, also haben wir unsere Befürchtungen einfach in den Hintergrund gedrängt und drei Monate in der WG gewohnt.

Das Internet funktioniert leider für ein paar Tage nicht, wir haben beim Umgraben des Gartens ein Kabel durch geschnitten, sorry!

Ihr könnt die Toilette für den Rest des abends nicht benutzen, der Klempner braucht doch länger als gedacht, sorry!

Der Ofen ist nicht mehr angeschlossen, ich habe einen neuen gekauft aber habe ihn noch nicht ans Laufen bekommen, sorry!

Passt auf, das Wohnzimmer steht unter Wasser, es hat ein richtiges Unwetter gegeben heute Nacht!

So sah unser Alltag aus! Jeden Tag war etwas anderes kaputt. Auch die Vermieterin selbst wurde immer spezieller und tatsächlich ziemlich belastend, also haben wir uns erneut auf Wohnungssuche begeben und eine bessere WG gefunden.

 

Wohnungssuche in Sydney nicht erfolgreich

Dauerzustand in unserem Wohnzimmer

Kaution nicht zurück

Von unseren Umzugsplänen ist unsere Vermieterin natürlich nicht begeistert und sucht Gründe, uns die Kaution nicht zurück zu geben. Tja, da stehen wir nun. Ohne Beweis, dass wir das Geld jemals gezahlt haben.

Mein Tipp →

Im Ernstfall mit einer Meldung beim Tax Office drohen.

Der rettende Tipp kommt von meinem Boss. Der Grund, warum sie nichts unterschreiben möchte ist natürlich, dass sie die Zimmer inoffiziell vermietet, also auch keine Steuern für ihre Mieteinnahmen zahlt. Dementsprechend kam ihr unsere Drohung sie beim Tax Office zu melden, natürlich nicht ganz gelegen. Wir sind keine gemeinen Menschen! Wenn aber eine faule Vermieterin, die den ganzen Tag nichts anderes macht als Fernsehen zu gucken Backpacker ausnutzt, die ihr Geld mit harter Arbeit verdienen, dann kann man auch mal unser weniger nettes Gesicht kennen lernen!

Vertrag abschließen

Für unsere jetzige Wohnung haben wir einen Vertrag unterschrieben, sämtliches Geld wird überwiesen, es ist kein Cent Cash geflossen. Ein weiterer Vorteil der neuen Wohnung ist, dass der Vermieter nicht mit im Haus wohnt und, dass wir $55 in der Woche sparen, da wir die „House Manager“ Postion übernommen haben. Wir sorgen dafür, dass der Putzplan eingehalten wird, kümmern uns um neue Mitbewohner, wenn ein Zimmer frei wird etc.

Wie unsere Wohnung aussieht? Seht selbst:

Glebe, Sydney

Tja, so ist unsere Wohnungssuche in Sydney alles in allem doch ganz gut ausgegangen. Unser Viertel heißt Glebe und ist schön zentral. Unter anderem verbringen wir gern Zeit im Jubilee Park, der sich 10 Minuten zu Fuß von uns befindet.

Zuhause in Sydney

Auch zum Darling Harbour können wir in einer halben Stunde laufen. Hier kann man seine Zeit generell gut verbringen. Wir haben uns mal den Chinese Garden of Friendship angeschaut.

Eine grüne, chinesische Oase inmitten der Hochhäuser.

Leben in Sydney

Wir fühlen uns hier sehr wohl, haben coole Mitbewohner und genießen unsere Zeit. Falls ihr auch irgendwann mal auf Wohnungssuche in Sydney sein solltet hoffe ich, dass ihr aus unseren Fehlern lernen könnt. Erzählt uns auch gern von euren Erfahrungen zur Wohnungssuche in Sydney. Ansonsten bleibt wie immer gespannt auf Neues, beim nächsten Mal gibt’s vielleicht ein paar Wale in freier Wildbahn zu sehen 🙂

Bis bald,

Eure Christina

»Ich bin Christina 

Schön, dass ihr mit mir nach Australien reist! Erlebt Down Under, seine Bewohner und ihre Geschichten durch meinen Blog. Profitiert vom Erfahrungswert meiner Australien-Experten und taucht ein, in die Schönheit des Roten Kontinents. 

2017-08-14T14:58:15+00:00

Leave A Comment